Großer Sportheimumbau in Lauben

Nach einer Ausschreibung des Bayrischen Landes- und Sportverbandes (BLSV) zu einem Förderzuschuss für Umbaumaßnahmen auf Sportstätten, beschloss die Vorstandschaft der SpVgg Günz/Lauben unter großer Mithilfe von Bürgermeister R.Rößle, diese einmalige Chance dahingehend zu nutzen, um das in die Jahre gekommene und teilweise sanierungsbedürftige Sportgelände in Lauben neu zu gestalten. Schnell einigte sich man darauf, hierzu in erster Linie das Laubner Sportheim in Angriff zu nehmen.

Auf der im September abgehaltenen Generalversammlung der Spielvereinigung stellten deren Vorstände schließlich die in den Vorstandschaftssitzungen finalisierten Bauvorhaben vor.  Das Untergeschoss des Sportheims soll demnach grundlegend umgestaltet werden und unter anderem auf je zwei Gäste- und Heimkabinen erweitert werden. Des Weiteren soll auf dem Dach des entstehenden Vorbaus eine vielseitig einsetzbare Dachterrasse anstelle des bisherigen Balkons entstehen. Außerdem soll das Spielfeld unter anderem durch Drainagen grundlegend saniert werden.

Alle anwesenden Mitglieder zeigten sich den Plänen offen gegenüber und stimmten so einstimmig für den Umbau, welcher somit bereits wenig später beginnen konnte. Den Zuschlag als Baupartner erhielt nach einer beschränkten Ausschreibung das Bauunternehmen Josef Mang.

Durch zahlreiche ehrenamtliche Helfer konnten die Abbrucharbeiten sowie der Rohbau des Anbaus fertiggestellt werden.

So kann im neuen Jahr unmittelbar mit dem Innenumbau fortgefahren werden.

Patrick Daufratshofer